News
31.10.2014
Auf Wunsch einiger Mitglieder hat die VBO die Integration in die Hoftafelaktion des St. Galler Bauernverbandes organisiert. Wenn genügend Interessenten vorhanden sind (mindestens 20) kann die VBO die Hoftafeln zu folgenden Konditionen bestellen. (weiter)
30.10.2014
Am Mittwochabend fand im Landesmuseum im Rahmen der Sonderausstellung "Wir essen die Welt" eine Diskussion mit Beteiligung der VBO über die Bedeutung der Landwirtschaft, der Industrie und der Forschung für die Ernährungssicherheit der Gegenwart und Zukunft statt. (weiter)
29.10.2014
Zum Tag des Apfels werden am Freitag, 14. November 2014 Äpfel an die kleinen und grossen Besucher der inatura verteilt. . (weiter)
27.10.2014
Jede Woche werden Informationen zu Märkten und Preisen der pflanzlichen und tierischen Erzeugung veröffentlicht und Tendenzen dazu vorgestellt. (weiter)
24.10.2014
Ein funktionierendes unterirdisches Nahrungsnetz aus Bakterien, Pilzen und Bodentieren kann die Pflanzenernährung verbessern, die landwirtschaftlichen Erträge erhöhen und die Auswaschung von Nährstoffen reduzieren. (weiter)
20.10.2014
Die Regierung hat in der Sitzung vom 14. Oktober die Abänderung der Verordnung über die Einkommensbeiträge in der Landwirtschaft (LEV) genehmigt. (weiter)
18.10.2014
Im Rahmen des landwirtschaftlichen Berufsförderungsprogramms hat die VBO eine Exkursion an die OLMA 2014 organisiert. Die Praktikanten konnten an der Messe für Landwirtschaft und Ernährung viele interessante Eindrücke sammeln. (weiter)
14.10.2014
Ende September fand der von der VBO organisierte Tag der offenen Stalltore zum UNO Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe statt. Die glücklichen Gewinner des Wettbewerbes wurden nun gezogen und mit regionalen Spezialitäten beschenkt. (weiter)
13.10.2014
Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Im Rahmen der Kampagne "food for all" werden verschiedene Aktionen durchgeführt, um einem Ende des Hungers in der Welt ein Stück näher zu kommen. (weiter)
06.10.2014
Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm auch der Nebel und längere Dunkelzeiten. Dies birgt auf den Strassen und Wegen eine zusätzliche nicht zu unterschätzenden Gefahr. (weiter)
06.10.2014
Am Dienstag, 18.11.2014 findet der obligatorische agriTOP-plus Weiterbildungskurs statt. Alle welche den Kurs nicht besuchen können werden gebeten dies bis 15.10.2014 der Geschäftsstelle mitzuteilen (Tel: 375 90 69, Fax: 375 90 51, E-Mail: ). (weiter)
05.10.2014
Den Warengutschein der Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) im Wert von CHF 20 findet man im Mitgliederbereich (interne Dokumente/Mitglieder). Er kann an der OLMA am BUL-Stand in der Halle 7.1.07 eingelöst werden. (weiter)
30.09.2014
Die meisten Kulturen werden jetzt geerntet. Es ist wichtig, die Erntereste gut einzuarbeiten um zu verhindern, dass sich Krankheiten und Schädlinge auf verbleibenden Pflanzenresten vermehren können. (weiter)
29.09.2014
Einige hundert Besucher nutzten am 28. September 2014 bei wunderschönem Herbstwetter die Gelegenheit, um einen Einblick in die Liechtensteiner Landwirtschaft zu erhalten. (weiter)
23.09.2014
Die Reduktion der Temperaturen seit Anfang der Woche hat den Insektendruck zurückgedrängt. Die teils starken Niederschläge haben an verdichteten Stellen zu Staunässe geführt. Deshalb sollte vor allem jetzt auf eine schonende Bodenbearbeitung geachtet werden. (weiter)
22.09.2014
Am Montag, 13. Oktober 2014 findet auf dem Betrieb der Familie Giger (Auhof in Sevelen) der Bäuerinnen-Dialog statt. Jeder ist zu diesem besonderen Anlass eingeladen. (weiter)
17.09.2014
Derzeit ist die Gefahr für Pilzkrankheiten und Insektenbefall hoch. Die Temperaturen unter Tags sind noch hoch genug, sodass sich Blattläuse noch recht gut vermehren können. (weiter)
10.09.2014
Die morgentliche Taubildung begünstigt die Ausbreitung von Blattfleckenkrankheiten auf Gemüsekulturen (Randen, Chicorèe, Broccoli, Eindivien und Krautsalaten). (weiter)
09.09.2014
Im Rahmen der Aktionskampagne anlässlich des UNO Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe organisiert die VBO dieses Event für Gross und Klein.
Auf den Bauernhöfen von Beat Erne (Triesen) und Helmuth Gstöhl (Eschen) kann man den Bauern über die Schultern schauen und erleben, wo und wie Lebensmittel produziert werden. (weiter)
04.09.2014
Bis zum Samstag, 13. September ist die VBO wieder mit einer attraktiven Ausstellung an der LIHGA präsent. Neben der Sonderschau zum Internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe, dem Streichelzoo für die jüngsten Besucher und den "natürlig vo do"-Produkten gibt es auch ein attraktives Rahmenprogramm. (weiter)
03.09.2014
Harry Zech gewann mit seinem Rotwein Cuvèe "le rendez-vous" Rèserve 2011 aus Vaduz in Zürich an der internationalen Weinprämierung eine Goldmedaille. Die VBO gratuliert dem Winzer für diesen hervorragenden Wein. (weiter)
02.09.2014
Bei Karotten ist die dritte Generation der Möhrenfliege leicht ansteigend. Bei Zucchetti wurde vermehrt echter Mehltau beobachtet. (weiter)
29.08.2014
Das Heilpädagogische Zentrum sucht für den Bereich Werkstätten/Abteilung Agra in Mauren per sofort oder nach Vereinbarung einen/e Praktikant/Praktikantin. (weiter)
27.08.2014
Seit dem 1. August hat im Weisstannental ein Wolf mehrere Schafe aus verschiedenen Herden gerissen. Nun sollen Herdenschutzmassnahmen verstärkt werden. Am 4. September 2014 findet in der Mehrzweckhalle Weisstannen um 19:30 Uhr eine Informationsveranstaltung statt. (weiter)
27.08.2014
Die nass-kalte Witterung bremst das Pflanzenwachstum, aber auch die Entwicklung der Schadinsekten. Zu achten ist auf Schnecken, die sich derzeit besonders wohlfühlen. (weiter)
26.08.2014
Nach dem Motto "Guet bunde esch halb gfahre!" findet man im Merkblatt Tipps, wie man die Ladung richtig sichert. Besonders aktuell ist der Transport von Kartoffelpaloxen und Siloballen. (weiter)
20.08.2014
Durch die anhaltend nasse Witterung entwickeln sich die Pflanzen schlecht und sind geschwächt. Aktuell sind Möhrenfliege und Alternaria, Blattflecken bei Randen und Schnecken. (weiter)
19.08.2014
Auf dem Neugrütthof der Familie Büchel in Ruggell hat die VBO heute eine Medienkonferenz zum UNO Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe abgehalten. (weiter)
18.08.2014
Agridea hat die aktuellen Richtpreisansätze für die Maisernte 2014 veröffentlicht. Die Preise sind nach Fläche, Gewicht und Trockensubstanzgehalt aufgelsitet. (weiter)
13.08.2014
Jetzt gilt es die Kulturen gut zu schützen um die Schlechtwetterperiode zu überstehen, denn die Nachfrage nach Gemüse ist recht gut. (weiter)
12.08.2014
Die Tuberkulose stellt derzeit eine reale Gefahr für das Rotwild und den heimischen Nutzviehbestand dar. Das frühzeitige Erkennen eines allfälligen Eintrags der Tuberkulose ist sehr entscheidend für die Wirksamkeit von Schutz- und Bekämpfungsmassnahmen. (weiter)
05.08.2014
LILA, das Zelt der Liechtensteiner Landwirtschaft ist eine fixe Grösse an der LIHGA. (weiter)
01.08.2014
Um unerwünschten Katzennachwuchs zu vermeiden können Landwirte ihre Bauernhofkatzen auf Kosten des Tierschutzvereins Liechtenstein kastrieren lassen. (weiter)
30.07.2014
In Liechtenstein ist derzeit Tagfahrlicht in der Landwirtschaft nicht Pflicht, in der Schweiz hingegen schon. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft hat dazu eine Informationsbroschüre erstellt. (weiter)
29.07.2014
Die feucht-warme Witterung der letzten Tage hat Pilzkrankheiten wie Blattflecken an Randen gefördert. Weiters zu beachten sind Kohlblattläuse und Weisse Fliege auf Kohlarten sowie Thripse auf Lauch und Zwiebeln. (weiter)
24.07.2014
Meine Flächen sind oft nass - was tun? Die Ostschweizer AGFF-Futterbautagung vermittelt aktuelle Erkenntnisse und gibt Antworten auf diese und weitere Fragen am Donnerstag, 14. August 2014. (weiter)
22.07.2014
Aktuell sind Alternaria in Karotten und Thripse an Lauch und Zwiebel. Weiterhin zu beobachten sind die Möhrenfliege, Kohlfliegen, Blattläuse auf Salat und Lauchmotten. (weiter)
21.07.2014
Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft hat neue Merkblätter und Checklisten zum Thema "Maschineneinsatz im Steilhang" und "Getreideernte-sicher auf der Strasse" veröffentlicht. (weiter)
15.07.2014
Bei den Karotten ist die zweite Generation der Möhrenfliege abnehmend. Es treten Blattläuse an Salaten und Weisse Fliegen an Kohlarten auf. (weiter)
08.07.2014
Aktuell aktiv ist die 2. Generation der Möhrenfliege sowie Kohlfliegen, Kohlweisslinge und Kohlblattläuse. (weiter)
04.07.2014
Die VBO gratuliert den sieben Junglandwirten aus Liechtenstein zum erfolgreichen Lehrabschluss. (weiter)
03.07.2014
2014 hat die UNO zum internationalen Jahr der bäuerlichen Familienbetriebe deklariert. Die VBO wird in einigen gezielten Aktionen auf die Wichtigkeit der Landwirtschaft und der bäuerlichen Familienbetriebe hinweisen. Auch an der LIHGA vom 5. bis 13. September 2014 wird die VBO auf dieses Thema aufmerksam machen. (weiter)
02.07.2014
Die 2. Generation der Kohlfliegen und der Möhrenfliegen hat sich aufgebaut. Der Thripsdruck in Lauch und Zwiebeln hat durch die höhere Luftfeuchtigkeit und den Regen nachgelassen, es ist noch kein Massenflug zu verzeichnen. (weiter)
24.06.2014
Das warme Wetter mit häufigen Niederschlägen hat dazu geführt, dass sich diverse Schadinsekten (vor allem Raupen und Blattläuse) stark vermehrt haben. Genaue Feldkontrollen sind jetzt sehr wichtig. (weiter)
24.06.2014
Was ein Traktorensitz, eine Kiste Erdbeeren und eine Bandscheibe miteinander verbindet, ist oft auf den ersten Blick nicht klar. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung in der Landwirtschaft (BUL) informiert über Ergonomie am Arbeitsplatz und über das richtige Heben, Tragen und Absetzen von Lasten. (weiter)
23.06.2014
Die VBO gratuliert Beat Erne (Triesen) zum 9. Platz beim vierten Event zur Schweizer Supermotard Meisterschaft in Lignières (NE). (weiter)
17.06.2014
Auf Grund der hohen Temperaturen und der Trockenheit kommen weisse Fliege bei Kohl, Thripse und Erdflöhe vermehrt vor. (weiter)
11.06.2014
Aktuell sind Thripse bei Zwiebeln und Lauch, Alternaria bei Kartoffeln und die Lauchmotte. (weiter)
10.06.2014
Für die Ernte 2015 kann man zwischen 26 Getreidesorten auswählen. Darunter befinden sich drei neu aufgenommene Sorten: Chaumont in der Qualitätsklasse I sowie Magno und Estivus in der Qualitätsklasse II. (weiter)
05.06.2014
Eine Gruppe von Landwirten aus Regau im Salzkammergut in Oberösterreich besichtigen jährlich Landwirtschaftsbetriebe in verschiedenen Ländern Europas. Dieses Jahr führte die Reise nach Liechtenstein, bei der sie von der VBO eine Einführung in die Landwirtschaft erhielten. (weiter)
04.06.2014
Aktuell treten Blattläuse auf Kopfsalaten, Thripse im Lauch und Kohlerdflöhe auf Kohlarten auf. (weiter)
02.06.2014
Einmal wöchentlich werden die Preise diverser Labels veröffentlicht. Dabei sind Viehkategorien und Fleischlabel nach Woche und Handelsklasse gelistet. (weiter)
28.05.2014
Durch die warme Witterung haben sich Kohlerdflöhe und Kohlfliegen auf diversen Kohlarten und Blattläuse auf Kopfsalaten recht stark vermehrt. (weiter)
26.05.2014
Die Tierverkehrsdatenbank (TVD) soll die Rückverfolgbarkeit von Rindern garantieren und Transparenz schaffen. Wie die letzten Monate gezeigt haben, kann es immer wieder zu Fehlern kommen. (weiter)
26.05.2014
Wer ein Tier (ausser Schweine und Geflügel) im Auftrag schlachten lässt, hat neu Anrecht auf ein Fleischimportkontingent. Davon profitieren zum Beispiel Direktvermarkter. Sie können mit ihrem Kontingent handeln. (weiter)
23.05.2014
In diesen Tagen startet die Aktion "Heugabla". Alle die Interesse an der bäuerlichen Arbeit, an der Erhaltung der Natur und des Lebensraumes haben, sind zur aktiven Mithilfe eingeladen. (weiter)
20.05.2014
Derzeit aktuell sind falscher Mehltau und Sklerotina im Salat. (weiter)
19.05.2014
Gebrauchte Silofolien, Tunnel- und Abdeckfolien, Umverpackungen von Paletten oder Dünger- und Substratsäcke sind gefragte Rohstoffe. Der grösste Teil dieser Stoffe landete bisher in der Kehrichtverbrennung. Recyclen ist nicht nur für die Umwelt gut, sondern ist auch die billigere Entsorgungsvariante als die Kehrrichtverbrennung. (weiter)
16.05.2014
Die VBO ersucht alle Landwirte um Mitarbeit beim Schutz der Rehkitze. Vor der Mahd von Feldern, in denen bekanntlich immer Rehkitze liegen, ist der zuständige Jagdaufseher spätestens einen Tag vor der Mahd zu kontaktieren (weiter)
16.05.2014
Eine kürzlich durchgeführte Studie zeigt, dass sich Informationskampagnen gegen Littering bewähren. 60 Prozent der Befragten gaben an, dass die Informationstafeln zu einem Rückgang des Abfalls geführt haben. (weiter)
16.05.2014
In einem kürzlich erschienen Bericht informieren Amt für Umwelt und Amt für Bevölkerungsschutz über den Biber in Liechtenstein. Seit 2008 ist der Biber in Liechtenstein heimisch. Ab 2009 erfolgte eine rasche Ausbreitung mit der Bildung von 3 Familien- und 3 Einzel-/Paarrevieren mit insgesamt 20 Bibern im Juni 2013. Rund 80 Biber besiedelten im Sommer 2013 das Alpenrheintal zwischen Bodensee und Reichenau (GR). In Liechtenstein kommt der Biber vor allem in den Gemeinden Ruggell, Gamprin-Bendern und Schaan vor. (weiter)
13.05.2014
Agristat ist der statistische Dienst des Schweizer Bauernverbandes und veröffentlicht monatlich die aktuellsten Zahlen zur Schweizer Landwirtschaft (inkl. Liechtenstein). (weiter)
13.05.2014
Aktuelles zum Pflanzenschutz Gemüsebau in der Woche 20. (weiter)
08.05.2014
Die Abteilung Landwirtschaft hat im Mitteilungsblatt April über aktuelle Themen aus der Landwirtschaft informiert. (weiter)
06.05.2014
Im Pflanzenschutzmail findet man Hinweise und Informationen für den Freiland-Gemüsebau. (weiter)
02.05.2014
Der Wolf kommt Liechtenstein immer näher. Besonders davon betroffen sind Kleinnutztiere wie Schafe und Ziegen. (weiter)
14.01.2014
Aufgrund der wiederholten Feststellung von mit Tuberkulose infizierten Tiere, die nachweislich auf Liechtensteiner Alpen im Vorarlberg gealpt wurden, kommt das Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen zum Schluss, dass eine Rinderalpung  in Vorarlberg im kommenden Sommer nicht ratsam ist. (weiter)
10.01.2014
Durch die gezielte BVD (Bovine Virusdiarrhoe)-Ausrottung in den letzten fünf Jahren ist in Liechtenstein seit zwei Jahren kein PI-Kalb mehr zur Welt gekommen. Es gilt weiterhin die BVD sorgfältig im Auge zu behalten und die Ausrottungsstrategie weiter zu verfolgen. (weiter)
08.01.2014
Unfälle passieren nicht – sie werden verursacht. Viele Unfälle werden ausgelöst, weil man den Kopf nicht bei der Sache hat. Will man Unfälle verhindern, muss man einstudierte Arbeitsabläufe überdenken. (weiter)
15.11.2013
Auf Initiative der Primarschule-Mauren, die mit den „Talente Tagen“ die individuellen Begabungen der Schülerinnen und Schüler besonders fördert, hat eine Schülergruppe den „Weg der Milch“ erforscht. (weiter)
15.11.2013
Die Regierung hat für die Mandatsperiode 2013 - 2017 die Kommission zur Förderung von Investitionen in der Landwirtschaft wiederbestellt. Vertreter der VBO ist Norman Kind. (weiter)
15.11.2013
Die Regierung hat für die neue Mandatsperiode 2013 - 2017 die Landesalpenkommission wiederbestellt. Vertreter der VBO ist Marco Luppi. (weiter)
07.11.2013
Stickstoffhaltige Dünger (insbesondere Gülle) dürfen nicht zu Zeiten ausgebracht werden, in denen die Pflanzen den Stickstoff nicht aufnehmen können (Vegetationsruhe). (weiter)