News
Montag, 22.03.2021

Vaduzer Ernährungsfeld Teil des Bodensee Gartenjahres
2021 wird der Weltacker zum Ernährungsfeld (tatsächlich durchschnittlich benötigte Fläche zur Ernährung eines Menschen) ausgebaut.

Das Ernährungsfeld zeigt die durchschnittlich benötigte Fläche zur Ernährung eines Menschen im Verhältnis zur tatsächlich zur Verfügung stehenden Ackerfläche. Es wird einerseits die Vielfalt an Nahrungspflanzen und andererseits die Knappheit der Ressource Boden thematisiert. Angebaut werden Kulturpflanzen wie z.B. Reis, Ribelmais, Soja und Buchweizen. Diese Kulturpflanzen, die bei uns bisher nicht oder nicht mehr kultiviert werden, werden in grösserem Massstab angebaut und in der Region koordiniert vermarktet. Ein Blühstreifen für Insekten rundet die Kulturvielfalt ab. Das Ernährungsfeld befindet sich im Haberfeld Vaduz und wird von der Familie Konrad vom NeufeldHOF Vaduz bewirtschaftet. Es ist für die Besucherinnen und Besucher frei zugänglich. Genauere Informationen zu den zukünftig geplanten Erlebnissen und Führungen rund um das Ernährungsfeld Vaduz werden im Frühling kommuniziert.

 

Das Ernährungsfeld ist eine Initiative der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen (VBO). Sie will damit einen Beitrag zu einer verantwortungsvollen, bewussten, nachhaltigen Versorgung mit pflanzlichen Nahrungsmitteln aus regionaler Produktion leisten. Das Ernährungsfeld Vaduz ist das erste in dieser Art. Es befindet sich im Haberfeld Vaduz und wird von der Familie Konrad vom NeufeldHOF Vaduz bewirtschaftet. Es ist für die Besucherinnen und Besucher frei zugänglich



 

 

Kontakt

Vereinigung Bäuerlicher Organisationen

Tel. 00423 375 90 69

Mail: