Überblick

Aktuell (Landwirtschaftsstatistik 2016) wirtschaften in Liechtenstein 102 anerkannte Landwirtschaftsbetriebe. Diese bewirtschafteten eine landwirtschaftliche Nutzfläche von 3‘592 ha (ohne Alpen). Sie setzt sich zusammen aus 2‘076 Hektar Dauergrünland, 1‘355 Hektar Ackerland, 13 Hektar Dauerkulturen (Spezialkulturen) und 148 Hektar übrige landwirtschaftliche Nutzfläche (Streueflächen). Dazu kommen rund 1’700 Hektar Alpen. Die durchschnittliche landwirtschaftliche Nutzfläche pro Betrieb liegt bei 35 Hektar. 319 Personen sind auf den Betrieben beschäftigt (0.8 Prozent der erwerbstätigen Personen in Liechtenstein). 

 

64 Betriebe wirtschaften nach dem ökologischen Leistungsnachweis und 38 Betriebe wirtschaften biologisch (Bio Suissse Knospe Produktion). Die Grünlandbewirtschaftung dominiert mit einem Flächenanteil von rund 60 %. Im Talgebiet sind die fruchtbaren Schwemmlandböden weit verbreitet. Die klimatischen Bedingungen ermöglichen den Anbau von Spezialkulturen wie Wein, Beeren, Obst, Gemüse sowie weitere anspruchsvolle Kulturen. Weit verbreitet ist auch der Ackerbau (vorwiegend Mais, Getreide, Kartoffeln).